Die USA nehmen den russischen Öl- und Gassektor ins Visier

Ölmarkt: Die USA nehmen den russischen Öl- und Gassektor ins Visier

Settlement ICE Gasöl gestern war 1044,00 USD. Heute Morgen stehen wir bei 1162,00 USD. Das Währungspaar EUR/USD steht bei 1,1090.

In den USA werden Sanktionen und Gesetze auf den Weg gebracht, die den russischen Öl- und Gassektor treffen sollen. Der Export von Technologien, die für Raffination und Förderung benötigt werden, soll verboten werden. Ebenso soll die Einfuhr von russischem Öl und Gas gesetzlich verboten werden. Die USA importieren aus Russland hauptsächlich schweres Heizöl, welches in den USA leichtem Rohöl zur Raffination beigemischt wird.

Für die täglich angebotenen russischen Rohöl-Tender finden sich weiterhin keine Käufer. Potenzielle Käufer schreckt die Furcht vor Sanktionen ab. Das schwere und hochsiedende russische Rohöl wird in vielen Raffinerien benötigt, da viele Raffinerien auf den hohen Schwefelgehalt des russischen Rohöls ausgerichtet sind. Dieses Fehlen an russischem Öl wird weiterhin an den Börsen eingepreist.

Gestern Nachmittag wurden DOE-Bestandsdaten veröffentlicht. Die Daten im Detail: Crude: -2.597M / Cushing: -0.972M / Gasoline: -0.468M / Distillates: -0.573M

Im Wirtschaftskalender stehen heute keine relevanten Termine.

Zurück