Gemischte Signale bestimmen das Bild

Ölmarkt: Gemischte Signale bestimmen das Bild

Marktinfo vom 08. August 2022 – Settlement ICE Gasoil am vergangenen Freitag war 990,00 USD. Heute Morgen steht der Kurs bei 962,00 USD. Das Währungspaar EUR/USD steht bei 1,0180.

Es gibt zurzeit unterschiedliche Signale, die das Geschehen an den Ölbörsen bestimmen. Am vergangenen Freitag wurden in den USA überraschend höhere Beschäftigungszahlen und eine niedrigere Arbeitslosenzahl gemeldet. Auch aus China kamen positive Daten. Die Exporte aus China sind stärker gestiegen, als zunächst erwartet wurde.

Zudem hat China, der weltgrößte Ölimporteur, im Juli wieder mehr Öl importiert, als im Juni. Mit 8,79 Millionen Barrel am Tag waren das allerdings 9,5 Prozent weniger, als im Vorjahreszeitraum. Daten zeigen, dass chinesische Raffineriegesellschaften ihre Bestände, aufgrund hoher Ölpreise runtergefahren haben.

Weltweit sind die Raffineriemargen in den letzten Wochen gesunken. Vergleicht man die Nordsee Rohölsorte Brent mit Gasoil und Benzin, so kann man gut erkennen, dass Raffinerien nicht mehr ganz so viel Geld verdienen. Allerdings sind die Margen immer noch auf einem sehr hohen Niveau. Brent ist seit Juli um etwa 15 Prozent im Preis gefallen, Gasoil hingegen um 18 Prozent, Benzin ist sogar um 22 Prozent gefallen.

Im Wirtschaftskalender stehen heute keine relevanten Termine auf der Agenda.

Zurück