Gespräche zwischen Russland und der Ukraine gehen voran

Ölmarkt: Gespräche zwischen Russland und der Ukraine gehen voran

Settlement ICE Gasöl am vergangenen Freitag war 1012,00 USD. Heute Morgen steht der Kurs bei 997,00 USD. Das Währungspaar EUR/USD steht bei 1,0915.

Laut ukrainischer Seite werden die Gespräche mit der Gegenseite langsam konstruktiv. Wo sie von Anfang an eher destruktiv von russischer Seite gewesen seien. Inhalte wurden nicht bekannt. Nun keimt die Hoffnung, dass es zu einem direkten Gespräch zwischen dem ukrainischen Präsidenten Selenskyj und dem russischen Präsidenten Putin kommen könnte.

Die erste Panik an den Märkten, nachdem der Krieg ausgebrochen war, scheint verflogen. Der Gasöl April-Future hat vom Hoch etwa 30 % wieder abgegeben. Nichtsdestotrotz ist es im Moment schwierig, Fertigprodukte aus dem ARA-Raum zu bekommen. Die Prämien, um Produkt zu bekommen, sind so gestiegen, wie das Produkt an der Börse nachgegeben hat.

In China gibt es derweilen den größten Corona-Ausbruch seit zwei Jahren. Die Großstadt Shenzen wurde in einen Lockdown geschickt. Durch die „Zero-Covid“ Strategie Chinas, werden Ausbrüche mit harten Maßnahmen versucht einzudämmen. Sollte es hier zu weiteren Ausbrüchen kommen, könnte es zu einer verringerten Nachfrage nach Öl führen. China ist der größte Ölimporteur der Welt.

Im Wirtschaftskalender stehen heute keine relevanten Termine.

Zurück