Hohe Unsicherheit hält Volatilität hoch

Ölmarkt: Hohe Unsicherheit hält Volatilität hoch

Settlement ICE Gasöl gestern war 1056,50 USD. Heute Morgen steht der Kurs bei 1052,00 USD. Das Währungspaar EUR/USD steht bei 1,1080.

Die große Unsicherheit, was die zukünftige Versorgungslage und den Verlauf des Krieges betrifft, spiegelt sich an den Märkten wider. Der Gasölpreis ist in den letzten zwei Tagen um über 20 % angestiegen. Gespräche zwischen Russland und der Ukraine haben bis jetzt keine Ergebnisse gebracht.

Auf der einen Seite blockieren u.a. Deutschland und Italien Sanktionen gegen den russischen Energiesektor. Auf der anderen Seite schreiten die Gespräche mit dem Iran voran und sollen kurz vor einem Abschluss stehen.

In den chinesischen staatsnahen Medien wird inzwischen über zivile Opfer in der Ukraine berichtet. Dies könnte ein Zeichen sein, dass China seine bisherige Neutralität aufgeben könnte. Sollte China Stellung gegen Russland beziehen, so wäre Putin noch weiter isoliert.

Diese Unsicherheiten und Gegensätze bestimmen aktuell das Geschehen an den Ölbörsen. Solange hier nicht mehr Klarheit besteht, wird die hohe Volatilität bestehen bleiben.

Im Wirtschaftskalender stehen heute keine relevanten Termine.

Zurück