Keine Überraschung auf dem OPEC+ Treffen

Ölmarkt: Keine Überraschung auf dem OPEC+ Treffen

Auf dem gestrigen OPEC+ Treffen gab es keinerlei Überraschungen. Die Quote bleibt, wie von den meisten Marktbeobachtern erwartet, unverändert für Juni. Damit folgen die OPEC+ Mitglieder dem Rat ihrer Kollegen vom Technikausschuss, die sich schon am Vortag beraten haben.

Die Sorge, dass der Lockdown in China länger anhalten kann, rückt jetzt erst einmal wieder in den Vordergrund. Ein mögliches Ölembargo gegen Russland seitens der EU lässt sich kurzfristig nicht umsetzen und verliert damit an bullishen Impulsen für den Markt. Jetzt ist durchatmen angesagt. Die Preise korrigieren sich innerhalb einer Aufwärtsbewegung. Experten gehen aber davon aus, dass wenn China seine Wirtschaft wieder hochfährt und russische Ölexporte weiter abnehmen, es zu einem rapiden Preisaufschwung kommen wird.

In den USA bleiben die Preise für Rohöl und Ölprodukte weiterhin stabil, die US-Fahrsaison hat gerade erst begonnen und den Amerikanern fehlt es an Fertigprodukten, da die inländischen Raffinerien im Moment mehr Marge mit dem Export verdienen können. Es bleibt abzuwarten, wie sich die einzelnen Faktoren am Markt entwickeln (China, EU-Russland Sanktionen, Fahrsaison USA). Vielleicht ist es wieder ratsam, bei Preisdellen zu kaufen.

Wir wünschen ein schönes Wochenende.

Zurück