OPEC senkt Nachfrageprognose

Das kommende Ölembargo bestimmt das Geschehen

Marktinfo vom 15. November 2022 – Settlement ICE Gasoil gestern war 991,75 USD. Heute Morgen steht der Kurs bei 977,00 USD. Das Währungspaar EUR/USD steht bei 1,0380.

Die OPEC hat in ihrem gestrigen Bericht die Nachfrageprognose für dieses Jahr zum fünften Mal seit vergangenem April gesenkt. Grund seien die hohe Inflation mit einhergehenden Zinssteigerungen und die dadurch zunehmend schlechte Entwicklung der globalen Wirtschaft. Dies kommt, nachdem der internationale Währungsfonds am vergangenen Sonntag die Wirtschaftsprojektionen für die globale Wirtschaft gesenkt hat. Laut dem IWF würde die globale Wirtschaft immer mehr an „Momentum“ verlieren.

Ein weiterer Risikofaktor für die Weltwirtschaft sehen viele Experten in China. Dort gibt es mehrere Corona-Ausbrüche. Die Infektionszahlen sind so hoch, wie seit Beginn der Pandemie nicht. Auch wenn die Regierung in Peking zuletzt signalisierte, die strengen Maßnahmen, zur Eindämmung der Pandemie, lockern zu wollen, sehen viele Experten dennoch ein Risiko vor weiteren Lockdowns.

Charttechnisch gesehen ist die Marke um 1015,00 USD bei Gasoil ein starker Widerstand. Seit letzten Freitag gab es viele Verkäufer bei dieser Marke und der Kurs ist mehrmals von dem Widerstand abgeprallt. Nach unten ist der Bereich um 970,00 USD eine starke Unterstützung, die bis jetzt hält.

Im Wirtschaftskalender stehen heute die ZEW. Konjunkturerwartungen aus Deutschland und der Erzeugerpreisindex in den USA auf der Agenda.

Zurück