Steigende Anzahl von Bohrlöchern in den USA

Bei 553,25 $ schloss ICE Gasöl am Freitag, die Spanne war mit acht US-Dollar sehr gering. Heute Morgen steht Gasöl relativ unverändert bei 553,00 $. Das Währungspaar EUR/USD zeigt leichte Schwäche und steht heute Morgen bei 1,1925.

Die Öl-Nachfrage wird momentan von der wirtschaftlichen Erholung in China geprägt. Die Wirtschaft in China wird 2021 laut Schätzungen um 6 % wachsen. Zu sehen ist das am Raffineriedurchsatz. Im Januar und Februar 2021 wurden 15 % mehr Rohöl verarbeitet, als im Vergleichszeitraum 2020.

Erholung nach der Kältewelle

Auch in den USA ist eine Erholung nach der Kältewelle zu beobachten. Hier wurden wieder 1,6 Mio. Barrel /Tag im Wochenvergleich mehr von den Raffinerien an Rohöl verarbeitet. Zu sehen ist das auch an der Anzahl der Ölbohranlagen. 310 Anlagen sind momentan in Betrieb. Im Vergleich zum Tiefpunkt im August vergangenen Jahres, wo nur 172 Anlagen in Betrieb waren.

Charttechnisch befinden wir uns in einem Trendkanal zwischen 535,00-555,00 $. Widerstände befinden sich bei 565,00 $ und 575,00 $. Unterstützungen sehen wir bei 534,00 $ und 520,00 $. Der Markt sucht noch die Richtung.

Im Wirtschaftskalender stehen heute keine relevanten Daten.

Zurück